• SU JONG HAO – TECHNICAL SALES MANAGER – APAC

NEUE STUDIE: WIE KÖNNEN KUNSTSTOFFDICHTUNGSBAHNEN DAS VERSICKERN IN ABESETZANLAGEN VERRINGERN?



Solmax bietet effektive Lösungen und internationale Erfahrung


Tailings, die Abfälle aus chemischen und mechanischen Abbauverfahren, zählen zu den größten Umweltrisiken im Zusammenhang mit Abbaubetrieben. Kunststoffdichtungsbahnen werden seit mehr als vier Jahrzehnten zur Auskleidung von Absetzanlagen und sogar noch länger für Laugungspads von Halden eingesetzt, um den Boden und das Grundwasser vor schädlichen Verunreinigungen zu schützen. Doch eine neue Studie zeigt, dass Abbaubetriebe durch umfassendere Maßnahmen bessere Ergebnisse erzielen könnten.


In der Studie aus dem Jahr 2021 wird untersucht, wie Geokunststoffe weltweit als undurchlässige Membranen oder Dichtungsbahnen zur Grundabdichtung für Absetzanlagen von Abbaubetrieben eingesetzt werden. Die Studie kommt zu dem Schluss, dass Kunststoffdichtungsbahnen einerseits einen erheblichen Nutzen bieten und oft durch strenge Gesetze vorgeschrieben sind. Andererseits wäre durch ein fundierteres Konzept,das zu einem früheren Punkt der Planung von Abbaubetrieben einsetzt, eine Verringerung des ökologischen Fußabdrucks im Bergbau möglich.


Durch ein fundierteres Konzept könnten Abbaubetriebe schneller und kosteneffizienter bessere Ergebnisse erreichen.

Die Studie mit dem Titel Using Geomembrane Liners to Reduce Seepage through the Base of Tailings Ponds - A Review and a Framework for Design Guidelines, zeigt, dass es zwar grundlegende Beispiele und Planungskriterien für gut funktionierende Dichtungsbahnen zur Grundabdichtung gibt, deren praktische Umsetzung sich jedoch als komplex erwiesen hat. Neben den großen Flächen, die mit Kunststoffdichtungsbahnen abgedeckt werden müssen, zählen zu den größten Herausforderungen auch die hohen Kosten im Verhältnis zu den Betriebseinnahmen, Schwierigkeiten bei der Installation von Geomembranen unter ungünstigen klimatischen Bedingungen sowie die zeitliche Planung von Installationen.


Eine wesentliche Schlussfolgerung dieser Studie ist, dass es an bewährten Verfahrensweisen, Planungskriterien und Benutzererfahrungen mangelt und die Bergbauindustrie Richtlinien und Empfehlungen benötigt. Für eine bessere Planung und Funktion dieser Strukturen sind genauere Kenntnisse aus praktischer Anwendung und konkreten wissenschaftlichen Studien erforderlich.


Die Autoren betonen, dass das Management der kritischsten Planungsbereiche in den frühen Phasen verbessert werden kann, indem die Bereiche Planung, verschiedene Interessengruppen und unterschiedliche Aspekte, die für das Projekt als wesentlich betrachtet werden (z.B. Herstellung, Umwelt, Wartung, Lieferkette, Kosten), eingebunden werden. Die Identifizierung von Absetzanlagen als kritische Komponente für einen Abbaubetrieb kann die Lebenszykluskosten senken und die Nachhaltigkeit des gesamten Abbaubetriebs verbessern.


In dem Papier wird ein Rahmenwerk vorgestellt, das Schlüsselkriterien und Erfolgsfaktoren für die Planung und Umsetzung von Lösungen mit Kunststoffdichtungsbahnen in Absetzanlagen aufzeigt. Behandelt werden darin Gesetzgebung, Standortauswahl, Qualität der Planung, witterungsbedingte Anforderungen, Eigenschaften der Dichtungsbahnen sowie ihre Kompatibilität. Außerdem werden die Qualitätssicherung bei der Konstruktion, die Überwachung, die Abschlussverfahren und schließlich das Projektmanagement ebenfalls mit einbezogen.


Solmax und die von Solmax übernommenen Unternehmen, insbesondere GSE, verfügen über langjährige Erfahrung im Bergbausektor. Mit Millionen von Quadratmetern, die in Abbaubetrieben auf der ganzen Welt installiert wurden, haben sich die Kunststoffdichtungsbahnen von Solmax bei Laugungsflächen für Halden und Absetzanlagen als langlebige, zuverlässige und kosteneffiziente Containment-Lösung bewährt. Unsere Lösungen eignen sich für die wichtigsten Herausforderungen, von der schnellen und präzisen Leckortung bis hin zur Beständigkeit in anspruchsvoller Umgebung und unter erschwerten Bedingungen.


Die zahlreichen Fallstudien, die wir auf unserer Website vorstellen, zeigen unsere weitreichende Erfahrung. Dazu zählen Lösungen für Shell, New Afton Mines, und Maaden Phosphate Company.


Leckortung, Haltbarkeit, Zuverlässigkeit


Im Durchschnitt treten bei Kunststoffdichtungsbahnen nach ihrer Installation vier Löcher pro Hektar auf. Die geschätzte Leckage durch diese Löcher beträgt zwischen 340 und 3.400 Litern pro Hektar und Tag (LPHD). Unsere Serie für die Leckortung, die Leak Location Series, mit leitfähiger Dichtungsbahn wird häufig in mehrschichtigen Systemen eingesetzt und ermöglicht eine schnellere, leichtere und präzisere Leckortung.


Unsere Dichtungsbahnen aus hochwertigsten Harzen weisen eine hervorragende Beständigkeit gegen Durchstiche, Spannungsrisse, Witterungseinflüsse und aggressive Chemikalien auf. Da unsere Dichtungsbahnen in verschiedenen Rollenbreiten erhältlich sind, sind bei ihrer Anwendung weniger Schweißnähte erforderlich. So können sie schneller installiert werden und bieten weniger Möglichkeiten für Leckagen.

  • Unser Finish für die Leckortung, das Leak Location Finish, ermöglicht die Prüfung der elektrischen Integrität von Dichtungsbahnen (ELI) sowohl bei exponierten (Funken-Methode) als auch bei abgedeckten Anwendungen (Dipol-Methode) im Bereich von Schrägen, Nähten und Falten. Diese Lösung bietet die genaueste und kosteneffizienteste Leckortungsmethode der Branche – auch nach der Installation.

  • Unsere Serie aus linearem Polyethylen niederer Dichte (LLDPE), die LLDPE Series, bietet große Flexibilität, multiaxiale Verformung und eine längere Lebensspanne. Diese Eigenschaften machen die Produkte der Serie zur idealen Lösung für das Containment in Gebieten mit zerklüfteter Landschaft und starken Unterschieden beim Setzungsverhalten.

  • Unsere Serie für hohe Temperaturen, die High-Temperature Series, ist die erste Wahl für Anwendungen mit besonders hohen Temperaturen. Dank ihrer speziellen Zusammensetzung behalten diese Dichtungsbahnen ihre physikalischen Eigenschaften auch bei 100°C (212°F) bei.

  • Eine bewährte langfristige Leistungsfähigkeit für Auskleidungen von Absetzanlagen bieten neben den Produkten aus unserer Hart-Polyethylen-Serie bzw. HDPE-Serie, der HDPE Series, auch die Produkte unserer Serie aus Hochleistungs-Dichtungsbahnen mit hoher Dichte, der High-Performance HD Series. Die Produkte dieser Serien sind so konzipiert, dass sie extremen sauren und alkalischen Lösungen standhalten und eine undurchlässige Abdichtung bilden, durch die verhindert wird, dass Rückstände des Abbaus in die Umwelt gelangen.

  • Unser weiß reflektierendes Finish, das White Reflective Finish, reflektiert das Licht und hält die Dichtungsbahn kühler. Das Ergebnis ist ein besserer Kontakt zum Untergrund mit weniger Falten. Das Risiko einer Beschädigung während des Aufschüttens ist geringer und die Installation einfacher.

  • Für Anwendungen, die eine Verlegung an steilen Hängen erfordern, hat Solmax ein texturiertes Finish im Produktportfolio, das einen stärkeren Reibungswiderstand zwischen natürlichen Böden und anderen Geokunststoffen in Kontakt mit der Dichtungsbahn gewährleistet.

  • Das Geokomposit MineDrain wurde speziell für Anwendungen im Bergbau entwickelt, bei denen ein hoher Durchfluss und eine gute Filterung erforderlich sind.